Auslobung Hersbruck 2021/22

“Orte des Leidens und der Verbrechen – Verpflichtung zur Menschlichkeit”

Der Verein Dokumentationsstätte KZ-Hersbruck schreibt 2021 mit den Projektpartnern Stadt Hersbruck und Landkreis Nürnberger Land den regional ausgerichteten »Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME« zur Gestaltung einer künstlerischen Arbeit aus.

Mit diesem Wettbewerb soll an fünf verschiedene Orte des Leidens und Verbrechens in Hersbruck und Umgebung (siehe Karte) die durch den Nationalso- zialismus verursacht wurden, erinnert werden. Der ErinnerungsRAUM soll eine Brücke zur Bevölkerung in der Region und den heutigen  gesellschaftlichen Aufgaben bilden.

Die Ausschreibung des Wettbewerbs richtet sich an regionale Kunst- und Kulturschaffende (Einzelpersonen/Gruppen) sowie an Schul- und Akademieklassen, Vereine und Initiativen, die sich zeitgemäß  mit dem Thema »Erinnerungskultur« auseinander setzten  möchten. Es dürfen Ideen für temporäre sowie nachhaltige  und bleibende Kunstwerke eingereicht werden. Die Zusammenarbeit und der Austausch mit Bürgern, Historikern, Zeitzeugen und anderen  Organisationen  vor Ort ist erwünscht.

Es werden Bewerbungen unterschiedlicher Kunstgattungen und Genres (Bildende Kunst, Musik, Literatur, Film, Tanz, Theater, Performance, digitale Kunstformen etc.) zugelassen.